Problem-Verhalten Hund – Jagdtrieb

Die gute Witterung nutzend war gestern ein gemeinsamer Spaziergang auf die Halde von Henry mit Herrchen und Frauchen angesagt. Wer mit wem spazieren geht? Die grobe Richtung bestimmt der Halter, abgeleint bestimmt der Hund.

Nachdem der grüne Zugang zur Halde erreicht war, wurde der Hund abgeleint. Auf dem zunächst engen Weg büchste der Hund auch nicht großartig aus, sondern blieb immer in Sichtweite und hörte auch auf Rufzeichen. Gut, ein wenig mehr Motivation durch das Rufen wäre schon schön, aber man will ja auch nicht zuviel verlangen. Im weiteren Verlaufe wurde insbesondere das Herrchen mit zunehmender Ignoranz bedacht.

Im „Aufstieg“ auf die Halde, kam es dann zu einem Showdown mit diversen Kaninchen-Familien. Verlust des Jagdinstinktes? Nichts dergleichen. Angetrieben durch die zahlreich umherhoppelnden bzw. sprintenden Kleintiere, war der Hund plötzlich verschwunden. Anfangs vernahm man noch das leise Klimpern der Steuermarke, Sekunden später war auch dieses Geräusch verstummt. Frauchen bleibt ganz entspannt, während Herrchen schon laut ruft. Nix zu hören. Also kurz mal den Abstieg runter und den nächsten Weg rein um zu sehen, ob der Hund sich dort aufhält. Fehlanzeige. Die Suchaktion war natürlich von lauten Rufen und Pfiffen (der eine lauter, die andere leiser) begleitet. Nach weiteren 5 Minuten (gefühlte 20 Minuten) hörte man ihn dann wieder. Hatte wohl ein ganzes Heer in die Bauten treiben müssen. Auf Zuruf kam er dann auch zum Herrchen. Man darf ihn dann ja nicht bestrafen, schließlich ist er ja trotz der Schweißausbrüche und Herzattacken des Herrchens wiedergekommen. Frauchen telefoniert übrigens derzeit, nimmt es halt lockerer. 😉

Okay, Halde dann angeleint hoch, noch einen Kumpel zum Spielen gefunden. Keinerlei Aggressionen erkennbar, er war abgeleint. Mit Frauchen wurden dann noch ein paar Übungen gemacht. Ganz brav bei Fuß gegangen, auch im Laufschritt. Und dann beim Abstieg noch eine Begegnung mit zwei Hunden. Auch diese war trotz Leine aggressionsfrei. Das Henry sich dann aber vom anderen Rüden decken lässt ist dann doch verwunderlich. Wirkt Suprelorin etwa schon und verweichlicht den Hund dermaßen? Es bleibt abzuwarten…