Mysteriöse Magen-Darm-Erkrankung beim Hund

Seit einigen Woche leidet Henry an eine schubweise auftretenden Erkrankungen, die sich mit Erbrechen und starkem Durchfall äußert. Zunächst wurde tierärztlich angeordnet eine Wurmkur durchgeführt. Nach zwei Wochen traten die identischen Beschwerden jedoch erneut auf.

Seit mehreren Wochen schubweise (mit 1-2 Tagen Pause) Erbrechen und Durchfall am Morgen bzw. in der Nacht. Dann auch absolute Inappetenz (atypisch!). Grasfressen mit anschließendem Übergeben.

Im Auslauf (tagsüber) ist Erbrochenes/Kotabsatz nicht sichtbar.

Der Kotabsatz ist anfangs fest und wird flüssig. Farbe ist normalbraun. Gestern erstmals gesehen mit blutigem „Schleim“.

Erbrochens ist hellbraun und schaumig.

Allgemeines Verhalten ist absolut normal (wie heisst es so schön: obb.) (obwohl der Hund ja nicht normal ist ;-)) AUCH wenn der Hund die Symptome zeigt.

–          Beim Spaziergang bewegungsfreudig und aktiv

–          Ausdauernd (2 h Läufe unproblematisch)

–          (Jagd-)Instinkten folgend

–          Aggressivität gegenüber Artgenossen (trotz Kastration)

Abends ist auch meist der Appetit wieder vorhanden.

 

Bisherige „Behandlung“

Nach einer Woche obiger Symptome Wurmkur durchgeführt.

Umstellung des Futters auf Reis mit Quark und Gabe von Iberogast über drei Tage – leichte Linderung (vor 2 Wochen)

Futterumstellung von Royal Canin Maxi Adult auf die sensitive Serie (magenschonend).

-> Alle bisherigen Maßnahmen erfolglos

Bis heute ist die Symptomatik unverändert.

 

Nun ist wieder der Tierarzt gefragt, es werden nun Kotproben über drei tage untersucht. Eventuell hat Hund Henry ja einen Wurm, der mit der „normalen“ Wurmkur nicht bekämpft wird …

Ein Gedanke zu „Mysteriöse Magen-Darm-Erkrankung beim Hund“

  1. Hallo,
    wir hatten exakt die gleichen Probleme. Spucken, Durchfall-TA medikamente, Diät etc.!
    Ständig ein auf und ab. Wir haben dann das Futter ebenfalls umgestellt. Hatten wie ihr auch das Futter von Royal Canin Adult! Jetzt nehmen wir seit 7 Monaten das Futter von Josera, Festival! Ich muss sagen nue wieder was anderes. Unser Hund spuckt nicht mehr und hatte vielleicht noch 4-5 mal Durchfall und das auch nur an 1 Tag! Das Futter von Josera ist getreidefrei – wir vermuten das unser Hund eine Unverträglichkeit hatte. Das austesten über den TA hätte echt viel Geld gekostet und so nur den ersten Sack Futter als Versuch. Er hat zugenommen ist fidel und hat ein 1000mal schöneres Fell bekommen. Versuchs einfach mal – zudem ist das Futter von Josera günstiger als Royal Canin! Wünsch viel Glück und vielleicht meldest du dich ja mal

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *